MitgliedschaftMitgliedschaft

Mitglied im Verein kann jeder werden (Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung der Eltern) der mit ganzer Kraft den Zweck des Vereins dient und fördert. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand aufgrund eines schriftlichen Antrages des Bewerbers mit einfacher Mehrheit.

Eine Mitgliedschaft endet zum Ende eines Geschäftsjahres durch schriftliche Kündigung des Mitglieds, oder durch Ausschluss durch den Vorstand.

Die Mitglieder haben das Recht, die sich aus den Aufgabengebiet des Vereins ergebenen Vereinsrichtungen in Anspruch zu nehmen und an den Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. Sie haben die Pflicht, in jedem Kalenderjahr Arbeitsstunden für und im Interesse des Vereins zu erbringen. In begründeten Einzelfällen kann der Vorstand das Mitglied von den Arbeitsstunden befreien.

Mitgliedsbeitrag

Mitgliedsantrag kann hier auf der Seite runtergeladen werden!

100,00 Euro einmalige Aufnahmegebühr je Vollmitglied

50,00 Euro einmalige Aufnahmegebühr je Familienmitglied 

50,00 Euro einmalige Aufnahmegebühr je Mitglied Jugendliche bis 18 Jahre

90,00 Euro Jahresbeitrag für Erwachsene Vollmitglied

45,00 Euro Jahresbeitrag für Familienmitglied

5,00 Euro Jahresbeitrag für Jugendliche bis 18 Jahre

60,00 Euro pro Quartal für Probe-/Gastmitglieder Erwachsene (ohne Anmeldungsgebühr)

5,00 Euro pro Monat für Probe-/Gastmitglieder Kinder (ohne Anmeldungsgebühr)

Der Mitgliedsbeitrag ist im voraus zu entrichten (Fälligkeit zum 30.11. des laufenden Geschäftsjahres).

Der erste Besuch ist eine kostenlose Schnupperstunde.

Unsere Bankverbindung:

Rügener Hundefreu(n)de e.V.

IBAN: DE46 1001 0010 0839 0171 32

BIC: PBNKDEFF

Postbank

Mitgliedsantrag download

Auszug Platzordnung

Der Hund muss geimpft, entwurmt und frei von ansteckenden Krankheiten sein. (Impfausweis ist mitzubringen)

Für den Hund muss eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein. (Haftpflichtver. ist mitzubringen)

Strom- und Endloswürger,Stachelhalsbänder,Zwangs- oder Züchtigungsmaßnahmen sind bei uns verboten.

Der Platz muss sauber gehalten werden. (Kein Urinieren etc. auf dem Übungsplatz)

Für jegliche Schäden während der Benutzung des Platzes wird keine Haftung übernommen.

Während der Trainingszeiten ist der Genuss von Alkohol und Zigaretten auf dem Übungsplatz verboten.

Die Teilnehmer haben sich sportlich und fair gegenüber Hund und Mensch zu verhalten.

Den Anweisungen des Aufsichtsführenden ist Folge zu leisten.