Kategorie: Chronik

Geschichte des VereinsGeschichte des Vereins

Im November 2008 gründeten ca. 8 Hundesportfreunde den Hundesportverein Rügener Hundefreu(n)de e.V.. In den darauf folgenden monatlichen Zusammenkünften schmiedeten die Mitglieder erste Pläne über die Inhalte der Vereinsarbeit. Schwierig gestaltete sich dabei die Suche nach einem geeigneten Vereinsgelände. Bis das gefunden war, trafen sich die Sportfreunde mit ihren Hunden an verschiedenen Orten, um dort auf geeigneten Wiesen erste Übungen zu absolvieren. Dabei zeigte sich schnell, dass diese Lösung nicht von Dauer sein konnte.

Durch einen Tipp wurden wir Ende des Jahres 2008 auf eine Freifläche der Agrargenossenschaft Neklade e.G. aufmerksam. Das Gelände ist ca. 3000m² groß und stand zum Pachten zur Verfügung. Wir besprachen unser Anliegen und Nutzen mit dem Eigentümer. Dieser war bereit uns sein Gelände für unseren Hundesportverein zu verpachten. Somit unterschrieben beide Parteien im Januar 2009 den Pachtvertrag. Nun waren nur noch einige Baugenehmigungen und die Eintragung in das Vereinsregister nötig.

Gemeinsam wurde das Vereinsgelände eingezäunt, gestaltet und Hindernisse für den Turnierhundesport gebaut. Alle Hundesportfreunde wurden Mitglieder des Deutscher Verband der Gebrauchshundsportvereine e.V. (DVG). Dies war Voraussetzung, um Begleithundeprüfungen ablegen zu können und an Wettkämpfen teilzunehmen.

Heute gehören unserem Verein ungefähr 50 Mitglieder mit ihren Hunden an. Zusätzlich besuchen an jedem Sonntag Vormittag ca. 15 Welpen, deren Herrchen und Frauchen noch keine Vereinsmitglieder sind, unser Training. Dabei spielt es keine Rolle, welcher Rasse ihr Hund angehört.

Seien auch Sie uns „Herzlich Willkommen“.